Skip to main content

Stressreduktion durch Akustikmöbel im Büro

fAkustikmöbel in Büros helfen Ihnen, der Reizüberflutung eines modernen Arbeitstages zu begegnen. Es ist schier unglaublich, wie viel Stress die Geräuschkulisse kombinierter Arbeitsplätze erzeugen kann.

Auf vier oder mehr Schreibtischen rauschen permanent die Lüftungsanlagen der Computer. Eingehende Gespräche müssen beantwortet werden, während sich in einer anderen Ecke drei Kollegen zu einem aktuellen Projekt austauschen.

Zeitgleich ein Kundengespräch zu führen, ist fast unmöglich. Dennoch ist es häufig aus praktischen oder finanziellen Erwägungen nicht machbar, jedem Mitarbeiter ein eigenes Büro zur Verfügung zu stellen. Die Lösung für dieses Problem kann in der Anschaffung von Akustikmöbeln für Büros liegen.

 

Was sind Akustikmöbel fürs Büro?

Akustikmöbel sind Raumkomponenten und Polstermöbel, deren Gestaltungskonzept auf eine optimale Schallreduzierung hin konzipiert ist. Die Geräuschdämmung wird über isolierende Akustikstoffe und Schall abschirmende Elemente erreicht.

Durch erhöhte Rückenlehnen und abschirmende Wände zwischen den Arbeitsplätzen entsteht eine Art Strandkorb-Effekt. Am Strand werden Sie von den Geräuschen des Meeres getrennt und erhalten zusätzlich Schutz vor Wind und Sand, im Büro erreichen Sie eine erhöhte Privatsphäre und sind optisch und akustisch weniger Reizen ausgesetzt.

Zusätzlich können stoffbezogene Elemente auf Möbeln oder Wänden verteilt werden, die Schall aufnehmen und schlucken können. Besonders höhere Frequenzen verlieren so an Aufdringlichkeit, die Nachhallzeit wird verkürzt.

 

Akustikmöbel Büro

Was bringt der Einsatz von Akustikmöbeln im Büro?

Anhaltender Lärm unterbricht den Fokus der Beschäftigten. Ihre Konzentration wird andauernd gestört, dass Stresslevel erhöht sich. Dadurch sinkt nicht nur die Produktivität, es kann auch zu dauerhaften Störungen der Gesundheit der Beschäftigten kommen. Akustikmöbel reduzieren diesen Belastungsfaktor:

  • sie verringern Lärm
  • sie fördern die Konzentration
  • sie schaffen eine angenehme Arbeitsatmosphäre
  • sie ermöglichen vertrauliche Gespräche
  • sie unterstützen kreative Prozesse
  • sie erleichtern die Zusammenarbeit in Gruppen
  • sie schaffen Rückzugsräume
  • sie verbessern das Verständnis beim Telefonieren
  • sie haben oft einen optischen Mehrwert
  • sie erleichtern das multimediale Arbeiten
  • sie steigern die Mitarbeiterzufriedenheit
  • sie reduzieren krankheitsbedinge Fehlzeiten
  • sie erleichtern den Kundenkontakt

Je nach Anzahl der in einem Raum arbeitende Personen und der dort stattfindenden Arbeitsprozesse, können Akustikmöbel auch einen Teil zum Gehörschutz im Büro beitragen.

 

In welcher Form werten Akustikmöbel Büros auf?

Grob können Akustikmöbel für Büroräume in vier Gruppen eingeteilt werden:

  • Wandelemente
  • Schallschutzmöbel
  • Aufsteller
  • integrierbare Kabinen

Raumtrenner und Wandelemente sind schon wegen ihrer leichten Installation sehr beliebt als Akustikmöbel im Büro. Sie können ergänzend Einsatz finden und verlangen kein Neuplanen der Räumlichkeiten. Richten Sie einen Arbeitsbereich komplett neu ein, kann es jedoch nicht schaden, auch andere Lösungen intensiv zu betrachten.

Raumteiler. Raumteiler können durch aufstellbare Wände, Vorhänge oder Schränke realisiert werden. Sie verhindern die ungebrochene Schallausbreitung. Da Gespräche nicht mehr 1:1 mitgehört werden können, entsteht außerdem ein höheres Maß an Privatsphäre. Zudem kann man sich den optischen Effekt zunutze machen und so Arbeitsbereiche voneinander abtrennen. Raumtrenner können zusätzlich mit Stoffen bezogen werden, wodurch sich ihre Leistung deutlich erhöht.

Schreibtischaufsteller. Dasselbe gelingt in einem kleinen weniger aufdringlichen Rahmen über Aufsteller für gemeinsam genutzte Schreibtische. Solche Aufsteller können ein bis drei Richtungen zugleich abschirmen, was sie unter Umständen sehr effektiv macht.

Sitzgruppen. Für Besprechungen sind Sitzgruppen mit rundherum hohen Rückenwänden sehr schön. Ähnlich den Sitzbereichen in einem Restaurant zu Coronazeiten sind diese rundum abgeschirmt. Der Bezug mit speziellen Stoffen erhöht den Schall reduzierenden Effekt dieser Akustikmöbel im Büro.

Schallschutzkabinen. Ein absolut ruhiger Rückzugsort kann durch Kabinen erreicht werden, die abgrenzend in ansonsten offenen Räumen aufgestellt werden. Wie in alten Telefonzellen verhindern schwere Türen und Wandelemente das Eindringen jeglichen Geräuschs.

Wandelemente. Wandpaneele aus Stoff bzw. Schaumstoff können mosaikartig über die Wände des Büros verteilt werden. Es gibt sie inzwischen in optisch sehr ansprechenden Zuschnitten. Wandabsorber und Wandbilder können leinwandartig bedruckt sein und fügen sich dekorativ ins Gesamtbild ein.

Akustikwürfel/ Dekoelemente. In großen, hallenartigen Räumen kann schon das Einstreuen von Stoffwürfeln oder anderen dekorativen Akustikmöbeln die Geräuschkulisse spürbar reduzieren. In diesem Zusammenhang sind unterschiedliche optische Spielereien denkbar.

Deckenlösungen. Abgesenkte Decken, Deckenplatten und Deckensegel sind vermutlich die bekanntesten Akustiklösungen für große Räume. Sie behindern die Schallreflexion über die größte Angriffsfläche des Raumes, die leere Zimmerdecke.

 

Was gilt es beim Kauf von Akustikmöbeln fürs Büro zu beachten?

Selbstverständlich bedarf es für stoffbezogene Einrichtungselemente einer aufwändigeren Pflege als für glatte Oberflächen. Besonders Allergiker sollten ein Auge auf die staubanziehenden Eigenschaften der Stoffe haben. Allergikerfreundliche Textilien können das Problem verringern.

Spezielle Akustikmöbel sind nach wie vor sehr kostenintensiv. Wer weniger Wert auf perfekt ausgeklügeltes Design legt, kann sich mit DIY-Lösungen behelfen, in dem er lediglich Einzelelemente oder akustisch wirksame Stoffe anschafft.

 

Käufererfahrungen zu Akustikmöbeln im Büro

Um einen umfangreichen Dämmungseffekt zu erzielen, sind meist mehr als ein, zwei Akustikelemente zu verbauen. Das Verkleben von unzähligen Wandelementen ist manchen Kunden im Hinblick auf die Mühe des späteren Wiederablösens unangenehm. Hier kann man sich behelfen, in dem man zum Beispiel Wandplatten in der gewünschten Anordnung auf ein Brett klebt, das wiederum so schonend wie möglich an der Wand befestigt wird.

Wichtig ist auch der Punkt des Isolationsumfangs. Die beschriebenen Wandelemente reduzieren den im Raum befindlichen Schall und optimieren im Raum den Klang. Schall von außen dringt trotzdem noch ein und unter Umständen gelangt er auch nach außen, solange nicht eine lückenlose Isolation sämtlicher Wände geplant ist, was eher nicht das Ziel der Akustikmöbel im Büro ist.

 

Unsere 5 Produktempfehlungen

 

Schallabsorber sechseckig mit Akustikfilz

Eine einfache Akustiklösung mit großer Wirkung. Das Set enthält 6 frei kombinierbare Wandelemente mit hochwertiger Filzoberfläche. 4 Elemente sind petrolfarben, zwei Anthrazit. Zur Ergänzung können weitere Elemente in anderen Schattierungen erworben werden. Die dämpfenden Platten werden unkompliziert an die Wand geklebt, genau dort, wo der Schall entsteht – hinter Monitoren und Lautsprechern oder über Arbeitstischen.

Die Spezialbeschichtung der Rückseite sorgt für perfekten Halt. Klebepads machen sogar den Halt auf unebenen Raufasertapeten möglich. Neben der schallreduzierenden Funktion kann von einer zusätzlichen Wärmedämmung ausgegangen werden.

Das Grundmaterial Basotect G+ vermindert den Störschall derart, dass nicht nur eine unangenehme Geräuschkulisse heruntergedämpft wird, sondern auch Musik einen ausgewogeneren Klang erhält. Wunderbar für die technische Verarbeitung von multimedialem Komponenten.

Ein eventuelles Echo kann reduziert werden und die Verständlichkeit von Sprache erhöht sich. Eine einzelne Wabe hat einen Durchmesser von 30 cm. Mit mehreren Sets können Wände aller Größenordnungen verkleidet werden.

 

Wandpaneele mit hohem Schallabsorptionskoeffizienten

Die Wandpaneele von Addictive Sound sind nicht nur praktisch, sie verschmelzen durch die moderne Farbgebung auch wunderbar mit der Einrichtung. Jedes Panel ist 100x50x11cm groß. In der Kombination sind der Fantasie keine Grenze gesetzt. Der Bezug der Schallelemente besteht aus zertifizierter Akustikwolle. Hygienisch unbedenklich und schwerentzündlich erfüllt es höchste Sicherheitsstandards. Zwei spezielle Schichten reduzieren mögliche Staubbildung auf ein Minimum.

Die Rückseite schließt mit einer HDF-Platte ab. So können auch niedrige Frequenzen hervorragend absorbiert werden.

Das Gewicht eines einzelnen Elementes beträgt 6,5 kg. Damit ist eine Verklebung keine wirklich vielversprechende Lösung. Entsprechend wird das Akustikelement mit Dübeln in der Wand verschraubt.

Die Akustikleistung, die sich daraus ergibt, erfährt durch und durch positive Resonanz. Es kann jedoch zu Beginn ein unangenehm chemischer Geruch bei neuwertigen Produkten auftreten.

Wer diesen als zu aufdringlich empfindet, kann versuchen, die Schallpaneele zunächst ein paar Tage in einem separaten Raum auszulüften.

 

Akustikmöbel fürs Büro von Lautloz – der Name ist Programm

Grundsätzlich handelt es sich bei diesem Modell um einen Aufsteller, wie man ihn an Desktoparbeitsplätzen verwendet. Es ist jedoch gut möglich, eine angepasste Größe zu erwerben und einzelne Elemente an der Wand, an der Decke oder hängend im Raum zu montieren.

Der eigentliche Schreibtischteiler wird mit einem Standfuß geliefert, der eine Installation ohne weitere Montageleistung ermöglicht.

Es entsteht eine äußerst effektive Schallabsorptionsleistung. Der Stil bleibt minimalistisch und setzt somit moderne Statements. Auf dem Schreibtisch platziert kann der Schallschutz zusätzlich die Funktion einer Pinnwand übernehmen. Das hochwertig Material nimmt einem derartige Zweckentfremdungen nicht übel.

 

Deckenelement mit großem akustischen Effekt als Akustikmöbel im Büro

Der Silent 4 Schallabsorber kann sowohl als schallabsorbierendes Element für die Zimmerdecke genutzt werden, als auch mit einem individuellen Aufdruck als Akustikbild. Egal ob waagerecht, senkrecht, bunt oder unigefärbt – es wirkt sich immer positiv auf das Gesamtbild des Raumes aus. Außerdem lässt es sich perfekt als Memoboard nutzen.

Einzelne Elemente können nebst Aufhängung in den Größen 116 x 34 cm und 116 x78 cm erworben werden. Kombinationen sind denkbar. Im Frequenzbereich der menschlichen Stimme führt das Produkt zu bis zu 100% Absorption.

Die widerstandsfähigen Bezüge sind über eine clevere Klettverbindung mit den Rahmen verbunden. So können sie zum einen in der Maschine gewaschen werden und sind zum anderen nach Belieben austauschbar. Das Akustikvlies aus PET Stapelfasern ist formbeständig, reißfest und zu 100% Allergiker freundlich. Der Hersteller gewährleistest 5 Jahre Garantie auf derartige Akustikmöbel fürs Büro.

 

Wandbild mit Schallschutzeffekt

Murando kombiniert moderne Wandbildgestaltung mit leistungsfähigen Akustikmöbeln fürs Büro. Die fünfteiligen Wandbilder decken eine Fläche von 225 x 90 cm ab und sind ein effektiver optischer Zugewinn für jeden Raum. Die Verringerung des Schallpegels in Kombination mit der beruhigenden und harmonisierenden Wirkung der Motive sorgt für eine produktive und konzentrierte Arbeitsatmosphäre.

Es Handel sich grundsätzlich um ein hochwertiges Leingewebe gespannt auf eine 25 mm dicke schallisolierende Holzfaserplatte. Die Montage lässt sich über die mitgelieferte Metallaufhängung schnell und einfach realisieren. Allerdings befinden sich weder Schrauben noch Dübel im Set. Diese müssen individuell passend zu den räumlichen Gegebenheiten selbst angeschafft werden.

 

Akustikmöbel im Büro selbst kombinieren

Wollen Sie weitere, umfangreiche Akustikmöbel fürs Büro erwerben, werden Sie deutlich tiefer in die Tasche greifen müssen. Komplettlösungen wie akustisch aufbereitete Regalsysteme oder Polstermöbel werden im Moment nur von wenigen Fachhändlern angeboten. Es kann sich aber lohnen, diese vor der Planung größerer Projekte zu kontaktieren. Komplettlösungen machen eventuell Rabatte auf Akustikmöbel möglich. Für die Anpassung kleinerer Büroräume empfiehlt sich ein Blick auf die Ideen großer Unternehmen. Mit etwas Geschick lässt sich ein Regal oder ein Sessel wunderbar in Eigenregie mithilfe der vorgestellten flächigen Lösungen den individuellen akustischen Bedürfnissen anpassen.


Ähnliche Beiträge