fbpx Skip to main content

Der Erzieherstuhl: Auf Augenhöhe mit den Kleinsten

Der Erzieherstuhl hat seinen Namen von der Arbeit mit Kindern. Erzieher und Erzieherinnen müssen sich bei ihrer täglichen Arbeit häufig in „Niederungen“ begeben, damit sie mit Kindern spielen, essen oder sich unterhalten können.

Erzieherstühle puffern körperliche Belastungen ab

Ein Erzieherstuhl soll die Arbeit von Erzieherinnen und Erziehern erleichtern. Ganz gleich, ob in Krippen, Kitas, Kindergärten, in der Gruppe bei einer Tagesmutter oder beim Spielen mit den eigenen Kindern, überall müssen sich die Erwachsenen den Kindern auf Augenhöhe annähern. Die Kinder malen oder essen an kleinen Kindergartentischen, sie spielen am Fußboden, und das fällt ihnen leicht. Als ErzieherIn müssen Sie sich jedoch ständig bücken, in die Hocke gehen oder auf viel zu niedrige, starre Stühle setzen. Das belastet den Rücken und den gesamten Stützapparat.

 

erzieherstuhl

Wichtige Merkmale von Erzieherstühlen

Es gibt zwar richtiges Sitzen, aber kein wirklich gesundes Sitzes. Bei der Arbeit in Kitas und Kindergärten wird den ErzieherInnen auch das richtige Sitzen schwergemacht. Erzieherstühle können hier gesundheitliche Schäden abmildern. Dafür müssen sie ein paar Voraussetzungen erfüllen, die zwar nicht identisch zu denen von Bürostühlen, aber in einzelnen Punkten doch ähnlich sind:

  • Ergonomische Merkmale
  • Sicherheitsmerkmale
  • Praktische Gesichtspunkte
  • Kostenträgerschaft

Ergonomische Kriterien von Erzieherstühlen

Erzieherstühle vereinen eine hohe Beweglichkeit mit einer besonderen Flexibilität bei der Höhenverstellbarkeit. Wenn Sie auf dem Stuhl in Bewegung bleiben, vermeiden Sie Ermüdungserscheinungen. Hohe Beweglichkeit heißt, dass der Erzieherstuhl mit leichtgängigen Rollen ausgestattet sein sollte. Die Sitzhöhenverstellung sollte im Vergleich zu normalen Bürostühlen möglichst niedrig einregelbar sein. Für Krippen werden Sitzhöhen zwischen 30 und 40 cm empfohlen, im Kindergarten ist ein Einstellbereich von 38 bis 48 cm sinnvoll. Ein weiteres ergonomisches Element ist die Lehne, die im Gegensatz zu herkömmlichen Bürostühlen nicht unbedingt hoch und breit sein muss, sondern auf den Bereich einer kleinen Lordosenstütze beschränkt sein sollte. Diese muss in Höhe, Tiefe und Neigung auf den Rücken der Person anpassbar sein, für die der Stuhl gedacht ist. Bei guten Erzieherstühlen ist die niedrige Rückenlehne so gestaltet, dass Sie sich verkehrt herum auf den Stuhl setzen und die Rückenlehne als Armauflage bzw. Armlehne benutzen können.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Sicherheitsmerkmale in der Umgebung von Kindern

Bei Kindern muss man damit rechnen, dass getobt und umhergetollt wird. Deshalb darf beispielsweise das Fußkreuz des Erzieherstuhls keine Stolperfalle darstellen. Es muss klein ausgeführt sein und darf nicht zu weit über die Sitzfläche hinausragen. Auch sollten die Rollen bei fehlender  Last automatisch bremsen. Weiterhin darf der Stuhl keine scharfen Ecken und Kanten aufweisen. Die verwendeten Materialien beim Zusammenbau sollten so gewählt sein, dass sie keine gefährlichen Inhaltsstoffe enthalten. Die 360°-Drehbarkeit des Erzieherstuhls gewährt den BenutzerInnen jederzeit Überblick in alle Richtungen.

 

Praktische Anforderungen

Erzieherstühle müssen robust sein. Das liegt zum einen daran, dass sie häufig bewegt werden. Die Rollen müssen langlebig ausgelegt sein und zusätzlich auf verschiedenen Bodenbelägen gut rollen, ohne den Untergrund dabei zu verkratzen oder Abrieb zu erzeugen. Dies kann am besten mit sogenannten Universalrollen realisiert werden. Ein weiterer Grund für die geforderte Robustheit ist der schon angesprochene Bewegungsdrang der spielenden Kinder. Da kann es schon einmal zu Zusammenstößen oder stärkeren Beanspruchungen kommen, die die Erzieherstühle überstehen sollten.

 

Wer bezahlt den Erzieherstuhl?

Erzieherstühle sind ergonomische Stühle und können dementsprechend teuer sein. In Kitas sollte es selbstverständlich sein, dass solche Stühle zur Verfügung gestellt werden. Sollte das nicht der Fall sein, gilt dasselbe wie für höhenverstellbare Schreibtische. Ein ärztliches Attest hilft immer, den Arbeitgeber zu überzeugen. Wenn bei Ihnen eine medizinische Indikation vorliegt, dass Sie ohne einen solchen Stuhl Ihre Arbeit gar nicht mehr ausüben können, dann ist der Arbeitgeber sogar verpflichtet, Sie mit einem solchen Arbeitsmittel zu versorgen. Bei Heimarbeit und einem vorliegendem Attest lassen sich Kostenzuschüsse oder sogar die komplette Kostenübernahme beim jeweils zuständigen Rentenversicherungsträger beantragen.

 

Der Sanus Erzieherstuhl mit schwenkbarer Rückenlehne

Dieser mit Ärzten und Erziehern zusammen entwickelte und getestete Stuhl ist in seiner Sitzhöhe zwischen 42 und 51 cm verstellbar. In der Niedrig-Variante wird der Erzieherstuhl sogar mit einer Höhenverstellbarkeit von 36 bis 43 cm angeboten und kann selbst in der Kinderkrippe verwendet werden. Die Rollen sind für Hartboden geeignet und mit einem Stoppsystem ausgestattet. Das heißt, dass der Stuhl nur rollt, wenn er gleichzeitig belastet wird. Die Maximalbelastung liegt bei 100 kg. Der Clou ist die höhenverstellbare und schwenkbare Rückenlehne, die nicht nur zum Anlehnen gedacht ist. Bei Bedarf können Sie die niedrige Lehne auch vor Ihren Bauch ziehen und sich darauf abstützen.

 

Der Erzieherstuhl mit Wippmechanik von Sedus

Mit einem weiten Höhenverstellbarkeitsbereich von 37 bis 47 cm dringen Sie mit diesem Erzieherstuhl schon in geeignete Tiefen für die Kindergartennutzung vor, können aber auch noch recht normale Sitzhöhen ansteuern. Die runde Grundform verleiht Ihnen Übersicht in alle Richtungen, perfekt für den Umgang mit Kindern. Die Schalenkontur der relativ niedrigen Rückenlehne erlaubt es Ihnen, die Sitzposition von einer frontalen bis zu einer seitlich eingedrehten Haltung zu wechseln. In die Lehne integriert ist eine Lordosenwölbung zur Abstützung des unteren Rückenbereichs. Die Sitzschale beinhaltet eine Wippmechanik, welche von Kunden als angenehm empfunden wird. Mit den weichen Universalrollen können Sie sich auf jedem Bodenbelag bewegen. Der Erzieherstuhl ist nachhaltig produziert, so besteht die Sitzschale aus 40 % recyceltem Kunststoff.

 

Der Erzieherstuhl „GENI“-NU 416-S ohne Lehne

Dieser Hocker ohne Arm- und Rückenlehne ist in zwei Sitzhöhenvarianten erhältlich. Die Ausführung „small“ eignet sich mit einem Einstellbereich von 30 bis 38 cm für Krippen und die Version „medium“ passt mit einem Verstellbereich von 38 bis 48 cm in den Kindergarten. Die Höhenjustierung erfolgt mithilfe eines Gaszylinders in 3 Stufen. Der 31 cm im Durchmesser messende Sitz ist mit einer PP-Kaltschaum-Einlage gepolstert. Die widerstandsfähige Oberfläche des Kunstlederbezugs ist leicht abwischbar und somit kindgerecht. Das robuste Fußkreuz mit lastabhängigen Bremsen und Gleitern sorgt für Beweglichkeit, aber nur, wenn jemand auch auf dem Hocker sitzt. Mit 40 cm Durchmesser ragt das Fußkreuz nur minimal über den Sitzrand hinaus und bietet keinen Anlass für gefährliche Stolperfallen.

 

Der robuste Drehstuhl EDUtec

Dieser Erzieherstuhl wartet mit einer auf Buchenholz gepolsterten Rückenlehne, solidem Stahlblechsitzträger und stabilem Fußkreuz aus Aluminiumdruckguss auf. Die LGA und BIFMA-Zertifizierung steht für höchste Belastbarkeit und Robustheit. Zusätzlich sorgt eine anatomisch geformte Lordosenstütze mit stufenloser Verstellbarkeit in Neigung, Höhe und Tiefe für wirbelsäulenfreundliche Ergonomie. Die abgerundete Sitzvorderkante und die stufenlose Höhenverstellung des Sitzes mittels Gasdruckfeder komplettieren das ergonomische Gesamtbild. Unterschiedliche Modelle bieten an die Arbeitsumgebung angepasste Höhenbereiche. Verfügbar sind 35 – 42 cm, 38 – 48 cm, 40 – 51 cm und 42 – 55 cm Sitzhöhe. Das 49 cm durchmessende Fußkreuz ragt kaum über den Sitz hinaus und ist mit lastabhängig gebremsten Doppelrad-Stuhlrollen ausgestattet.

 

Der Erzieherstuhl TORRO Sit mit kombinierter Rücken- und Armlehne

Das Design der Rückenlehne lädt direkt dazu ein, sich rittlings auf diesen Erzieherstuhl zu setzen. Die um 360° drehbare Lehne ist unten stark verjüngt, damit die Beine bequem Platz finden, und bietet im oberen Teil eine gepolsterte Armlehne, auf der Sie sich abstützen können. Weitere Ausstattungsmerkmale dieses Drehstuhls sind die stufenlose Höhenverstellung durch Sicherheitslift mit Ringauslöser und für Teppichböden geeignete Rollen. Die Sitzhöhenverstellung umfasst den Bereich zwischen 39 und 51 cm. Die runde Sitzfläche misst 40 cm im Durchmesser, das Fußkreuz kommt auf 64 cm.

 

Der Chairgo Smoover K mit hoher Belastbarkeit bis 150 kg

Bis zu 150 kg trägt dieser hoch belastbare Erzieherstuhl. Mit einem Sitzdurchmesser von 37 cm und einem Fußkreuzdurchmesser von 56 cm ist die Stolpergefahr reduziert. Die Sitzhöhe lässt sich zwischen 32 und 42 cm einstellen und liegt damit sehr niedrig, so dass der Erzieherstuhl auch für den Einsatz in Kinderkrippen geeignet ist. Die Ergo-Top-Mechanik des Sitzes sorgt für eine leicht bewegliche Sitzfläche, die sich Ihren Bewegungen anpasst und von praxiserfahrenen Kunden dankbar angenommen wird. Die Rückenlehne ist 10 cm in der Höhe und 2,5 cm in der Tiefe verstellbar. Der Standard Polyester-Bezug ist sehr widerstandsfähig und kann oft gereinigt werden.

 

Sitness Bob: Der höhenverstellbare Hocker ohne Rollen

Der Sitness Bob ist ein patentierter Fitness-Hocker für ergonomisches und bewegliches Sitzen. Er verfügt über eine stufenlose Sitzhöhenverstellung von 44 bis 57 cm mit verchromter Gasfeder, die über einen Ringauslösehebel bedient wird. Ein bewegliches Reifenelement aus TPU (Thermoplastisches Polyurethan) sorgt für einen horizontalen Schwingeffekt, mit dem Ihr Rücken beweglich bleibt und trainiert wird. Es wird eine tägliche Sitzdauer von maximal 4 Stunden empfohlen. Der Sitzdurchmesser des bis zu 110 kg belastbaren Stuhls beträgt 36,5 cm. Auch ohne Rollen ist der Stuhl als Erzieherstuhl nutzbar, sein Design-Standfußring aus poliertem Aluminium sorgt für sicheren Stand. Der Stuhl wird zerlegt geliefert, lässt sich aber laut Kundenrezensionen einfach zusammenbauen.

 

Fazit: Erzieherstühle

Die Augenhöhe, die Sie als Erzieher oder Erzieherin mit kleinen Kindern anstreben, lässt sich am besten durch sogenannte Erzieherstühle erreichen. Niedrige Sitzhöheneinstellung (je nach Umgebung) und hohe Beweglichkeit auf dem Sitz sorgen dafür, dass Ihr Rücken nicht zu stark belastet wird. Ein lastabhängig bremsendes Rollensystem, volle Drehbarkeit und eine niedrige Rückenlehne mit Lordosenstütze vervollkommnen einen guten Erzieherstuhl. Wenn Sie die Möglichkeit haben, sollten Sie den Stuhl vor dem Kauf ausprobieren. Jeder Körper ist anders und reagiert unterschiedlich auf bestimmte Belastungen.


Ähnliche Beiträge